. .
 
 
 

Systemische Therapie

Das "Aufstellen" von Systemen - ob Familien, Organisationen oder Teams - zählt heute zu den bewährtesten und modernsten Methoden. Es werden Stärken und Schwächen aufgedeckt und ungelöstes aufgearbeitet.

Die Wurzeln in der Gestalttherapie und Familienskulpturarbeit liegen bei Virginia Satir. Es kann eine Aufstellung mit mehreren Personen, in Einzelstellungen mit Hilfe von Figuren oder anderen Hilfsmittel durchgeführt werden.
In solchen Systemaufstellung können wirkungsvoll merkbare oder nur leicht wahrnehmbare Konflikte "greifbarer" werden. Beziehungsnetze und Verstrickungen zeigen ihre Dynamik die wirkt. Unbewusst wahrgenommenes kommt ans Tageslicht, sodaß es der "objektiven" Wahrheit zumindest sehr nahe kommt.

Suchen Sie ihren Platz in der Partnerschaft? Familie? Firma? od. im Team?

* Belastet Sie die Beziehung zu Ihrem Partner?
* Möchten Sie die Ursache für Ihre Krankheit oder für

unerklärliche Ängste herausfinden?
* Sind Sie an Ihrem Arbeitsplatz unglücklich?
* Haben Sie Probleme mit Ihren Kindern?
* Möchten Sie ihre Dynamiken ansehen?
* Möchten Sie unbewusste Verstrickungen lösen, die ihr Leben erschweren?
* Möchten Sie schwierige Situationen in ihrem Leben entspannen, Zusammenhänge neu beleuchten?
* Möchten Sie körperliche Krankheiten, wie Depressionen, Allergien, Ängste anders sehen?
* Möchten Sie Ihre Beziehung wieder erfrischen?

Nutzen Sie diese Methode um Ihren Leben wieder in Schwung zu bringen!

Systemische Aufstellungen ermöglichen tiefgreifende Einsichten in Dynamiken in Partnerschaft, Familie, Beruf, Krankheiten und seelischen Belastungen.

Unbewusste Verstrickungen und Blockaden kommen ans Licht! Sind Themen gelöst, kann man das Leben wieder mit neuen Kräften und Freude sehen. Durch die systhemische Aufstellung werden Bilder der Familie, der Firma wieder in Ordnung gebracht und bewirken eine Neuorientierung und Entlastung!

Das "Aufstellen" von Systemen - ob Familien, Organisationen oder Teams - zählt heute zu den bewährtesten und modernsten Methoden. Es werden Stärken und Schwächen aufgedeckt und ungelöstes aufgearbeitet.

Die Wurzeln in der Gestalttherapie und Familienskulpturarbeit liegen bei Virginia Satir. Es kann eine Aufstellung mit mehreren Personen, in Einzelstellungen mit Hilfe von Figuren oder anderen Hilfsmittel durchgeführt werden.
In solchen Systemaufstellung können wirkungsvoll merkbare oder nur leicht wahrnehmbare Konflikte "greifbarer" werden. Beziehungsnetze und Verstrickungen zeigen ihre Dynamik die wirkt. Unbewusst wahrgenommenes kommt ans Tageslicht, sodaß es der "objektiven" Wahrheit zumindest sehr nahe kommt.

Aufstellungen

Eigene oder traumatische Erlebnisse von Vorfahren können dazu führen, dass eine Erinnerung ins Unterbewusste geschoben wird. Von dort beeinflusst es jedoch das gesamte weitere Leben. Ein Blick "hinter die Kulissen" ermöglicht es, größere Zusammen-hänge zwischen Beschwerden und Symtomen und ihrem oft unbewußten Ursprung aufzuspüren und in der Folge zu lösen.

Eine andere Verstrickung liegt oft darin, dass Menschen sich für Dinge verantwortlich zeigen, die nicht ihre Eigenen sind. Gerade Kinder versuchen aus Liebe zu ihren Eltern und Vorfahren sich zu solidarisieren.
Die Auswirkungen dieses Tragens können unterschiedliche Formen von Verhaltensstörungen, chronische Krankheiten, Allergien usw. sein. Verschiedenste Behandlungen zeigen meist nur kurzfristige Erfolge, die Ursache bleibt jedoch ungelöst.

Körperliche Beschwerden, Probleme in familiären Beziehungen oder Partnerschaften, in beruflichen Konstellationen oder psychische Probleme zeigen ein seelisches Ungleichgewicht, sind ein Ruf der Seele.

Aufstellungen berühren und bewegen die Seele ohne Umweg und bringen, durch die richtige Auflösung des anstehenden Themas, das Gleichgewicht.

Einzel- oder Gruppensstellen?

Einzelsitzungen:
Da vielen in Problemsituationen die anoymität wichtig ist, bevorzugen sie schwierige Situationen Alleine mit dem Coach zu meistern. Mit Hilfe von Figuren, Bodenankern und vor allem der Energie des Aufstellers, kann man Informationen aus dem Familiensystem erarbeiten.

Gruppenseminare:
Sie haben eine größere Intensität und werden mit Menschen aufgestellt. Benötigen aber einen größeren Zeitaufwand und sind nicht so anonym.

Warum bin ich krank? Warum stecke ich in einer Krise?

Verdichtete Metagefühle die über mehrere Generationen nicht aufgelöst wurden, bringen Krankheiten und Krisen hervor. So sind wir gefordert uns die Themen anzuschauen und neue Lösungen zu erarbeiten bzw. unsere Lebenseinstellung zu ändern.